Nov 222015
 
008_Necochea_-_Bahia_Blanca_2015_11_22 Camping Balneario Maldonado
Charlone
Bahia Blanca

Platz: grosszügig
Sanitär: schlecht
Preis: geht noch

Erich und Silvia verlassen den Campingplatz in Necochea nach einer Nacht. Olly und Karl Heinz bleiben noch.
Wir wollen nach Bahia Blanca. Das Babyhündchen geht uns nicht mehr aus dem Herzen. Wir beschliessen, wenn sie noch da ist, dann adoptieren wir sie!

Bevor wir den Campingplatz anfahren, tanken wir an einer Propangasfüllstation Gas für das Wohnmobil, damit wir heizen und kochen können. Dafür muss ein Tanklastwagen extra aus dem Firmenareal herausfahren.

IMG_20151124_155616
IMG_20151124_160818 Jetzt wird der Tank des Autos noch gefüllt.
Mit grosser Wiedersehensfreude werden wir auf dem Campingplatz willkommen geheissen. Der Platz wird von einer Polizeistation geführt. Dario ist ein total netter Polizist, der Silvia gerade anbietet sie zum Tierarzt zu begleiten. Jawohl, die Kleine ist noch da. Carmela nennt man sie hier. Wir bleiben bei dem Namen. DSC00361
DSC00362 Diese Polizistin hat sich liebevoll um unseren Welpen gekümmert, obwohl sie nicht wusste, dass wir sie adoptieren.
Die schwarze Strassenhündin wird demnächst ihre Jungen zur Welt bringen. Die Polizeistation stellt diese dann auf ihre Facebookseite, damit sie adoptiert werden können.
Carmela geniesst die Sicherheit in ihrem neuen zu Hause. IMG_20151125_084129
IMG_20151125_085533 Sie schläft und schläft….
….und schläft. Rocky bedeutet ihr alles, IMG_20151126_071652
DSC00371 Der Stellplatz.
Olly bereitet das Sonntagsfrühstück zu, Eier mit Speck. DSC00387

  3 Responses to “8. Etappe: Necochea – Bahia Blanca”

  1. LG, Marc

     
  2. Jö, so herzig die Kleine! Habt ihr gut gemacht! 🙂