Feb 122014
 
IMG_7957   Rocky hat es sich in seiner neuen Höhle unter dem Tisch bequem gemacht. Geduldig wartet er dort bis wir zum Red Rock Canyon aufbrechen. Ein letztes Mal wollen wir auf unserem Lieblingsweg spazieren gehen.
Für morgen ist die Weiterreise nach Californien geplant.
Vor der Haustür ist Rocky ganz aufgeregt. Die riesengrosse Katze des Nachbarn gegenüber von uns rennt umher.

Wenn sie rennt ist sie in den Augen unseres Hundes ein Beutetier. Verhält sie sich ruhig, bleibt auch Rocky ruhig.

  IMG_7958
IMG_7970   Im Red Rock Canyon laufen wir bei herrlichem Sonnenschein die 5 km lange Runde vom Visitorcenter aus zu den Calico 1 Sanddünen und von dort zurück über den Moenkopihügel zum Parkplatz.
Zwischenhalt bei Calico 1.   _MG_7967
_MG_7964   Rocky stillt seinen Durst mit frischen Wasser aus einer Plastiktüte, die Silvia ihm auffüllt.
Es sind kaum Leute unterwegs. In aller Ruhe betrachten wir die roten Hügel.   _MG_7971
_MG_7966   Kletterer erklimmen die Felsen.
Wir brechen auf. Unser nächstes Zwischenziel ist der kleine grünliche Hügel auf der anderen Strassenseite.   _MG_7968
_MG_7974   Rocky schielt unterwegs nach rechts oben.
Tatsächlich sieht dort eine Pflanze wie ein Hundekopf aus.

Als wir von unserer “letzten” Wanderung zum Campingplatz zurückkehren, erfahren wir von unserer Nachbarin Michell, dass ein langes Wochenende vor der Tür steht. Am Freitag ist Valentinstag und am Montag ist President Day. Die Kinder haben 4 Tage schulfrei. Das heisst, die Amerikaner fahren ins verlängerte Wochenende. Das ist also der Grund, warum die Campingplätze in Californien praktisch ausgebucht sind. Wir beschliessen erst am Montag, 17. Februar abzureisen statt schon morgen.

  One Response to “Die (vermeintlich) letzte Wanderung im Red Rock Canyon”

  1. Hallo Martis, wie dick sind unterdessen eure Nerven? Mindestens so dick wie die Drahtseile der Golden Gate Bridge?
    Viele schöne Tage in Kalifornier wünschen euch s’Medicis aus Winti.