Jan 042020
 
226_Punta_Bandera-Ruta_40   Silvester feiern wir in Punta Bandera, alleine, wenn man die grasenden Pferde auf der gegenüberliegenden Weide nicht dazu zählt. Im kleinen Hafenort bleibt es fast bis 22.30 Uhr hell. Es ist mucksmäuschenstill wie die ganze Zeit vorher auch. Am 2. Januar fährt Silvia doch noch die 46 km zum Perito Moreno Gletscher. Sie ist zu neugierig, wie die eislose Passage aussieht.
Erst am 4.1.20, es ist wieder schönes Wetter, brechen wir unsere Zelte ab und fahren Richtung G. Gregores. Die Strasse führt an den intensiv blauen Seen Argentino und Viedma vorbei. Kurz nach Tres Lagos ist die Strasse nicht mehr asphaltiert. Diese Erdstrasse sollte nicht bei Regen befahren werden, dann wird die Strecke so schlammig, dass man stecken bleiben könnte. Diese Erfahrung haben wir Greenhorns im Jahr 2015 gemacht, und es war damals eine sehr abenteuerliche Fahrt, nicht zur Wiederholung empfohlen. Der patagonische Wind unterwegs bläst praktisch ununterbrochen heftig. Sogar die Hunde haben gar keine Lust, ihre Nasen gegen diesen Sturm zu halten.
_1010079
_1010087
_1010090
__SM2627
__SM2560
__SM2644
__SM2634
__SM2646
_1010094
__SM2659
_1010100

Übernachtungsplatz: Sand Pit Ruta 40

GPS: S 49 11.431, W 71 20.428
Preis: Gratis
Strom: Nein
Wasser: Nein
WiFi: Nein
Big Rigs: Ja
Dogs: Ja

  __SM2661