Dec 242019
 
223_Rada_Tilly-Puerto_Deseado   Wir fahren heute in der Pampa von Rada Tilly nach Puerto Deseado. Von der RN3 biegen wir nach Fitz Roy auf die RP281 ab. Die Strecke hat nicht viel zu bieten, ausser dem stärker werdenden patagonischen Wind.
Unterwegs, kurz nach Caleta Oliva, gibt es eine grosse Kolonie Seelöwen. Nadja und Lorenz erklären uns die Unterschiede zum Seeelefanten: Seelöwen sind leichter, haben sehr grosse Armflossen mit denen sie schwimmen und kleine Schwanzflossen mit denen sie die Richtung steuern. Sie können sich auf allen Vieren fortbewegen während der Seeelefant robbt, grosse Schwanzflossen zum schwimmen hat und mit den kurzen Armflossen lenkt.   __SM2190
__EM2213   __SM2166
__EM2208   __SM2195
__EM2229   __EM2241
__SM2172   __EM2247
__EM2188   __SM2196
__SM2197   Unterwegs auf der Ruta 281 nach Puerto Deseado.
__SM2202   Der Rio Deseado führt schon lange kein Wasser mehr. Das Flussbecken ist mit Meerwasser gefüllt, darum ist es eine Ría Deseado.
Der Wasserpegel steigt mit der Flut enorm an.
Bei Ebbe werden die Felsen wieder sichtbar.   __SM2210
__SM2212   Die Tage sind sehr lange hell, “temporada larga” sagen die Argentinier, dauert vom 21.12. bis zum 21.3..Sonnenuntergang über der Ria am 24.12. ist erst um 21.17 Uhr.

Heilig Abend im Sommer ist sehr ungewöhnlich für uns. Wir verbringen ihn zusammen mit Nadja und Lorenz. Es gibt ein sehr zartes Rindsfilet, gegrillt auf dem Cobb Grill, dazu natürlich einen argentinischen Rotwein. Und für Erich, na was wohl? Genau, Gin Tonic. Es war ein sehr schöner Abend.

Übernachtungsplatz: Auf den Klippen der Ría Deseado

GPS: S 47 45.004’, W 65 56.127’
Preis: Gratis
Strom: Nein
Wasser: Nein
WiFi: Nein
Big Rigs: Ja
Dogs: Ja

  __SM2205