Sep 072019
 
175_La_Cornilla-Estacionamente_Capilha   Wir fahren auf der Umfahrungsstrasse von Chui vom uruguayanischen Zollgebäude, wo wir unsere temporäre Fahrzeugbewilligung abgeben und den Austrittsstempel in den Pass bekommen zu der 4 km entfernten brasilianischen Zollstelle. Die Abwicklung für die Einreise ist schnell erledigt. weder die Fahrzeuge werden inspiziert, noch die Hundepapiere kontrolliert.

_1000068   “Bem vindo” – Herzlich Willkommen. Jetzt wird portugiesisch gesprochen, leider versteht man auch in Brasilien kein Englisch, auch mit Spanisch hat man seine liebe Not. Silvia konsultiert heute oft den Google Translater.Einige Worte bleiben haften, z. Bsp. Obrigada- Danke. Erich spricht besser spanisch als Silvia im Moment portugiesisch
Die Strecke auf der BR-471 ist recht eintönig. In weiten Abständen fährt man an Silos vorbei. Das Departement Rio Grande do Sur ist das Gaucholand Südbrasiliens, Vieh- und Landwirtschaft.

Abwechslungsreich wird es als wir 16 km am Rand des Naturschutzgebietes Taim vorbei fahren.
Wir sehen Störche, Fischreiher, Kormorane und vor allem viele Capivaras (Wasserschweine) , sogar einen Kaiman.

  _1000069
_1000071   _1000090
_1000098   _1000105
_1000102   _1000101
_1000107   _1000095
Wir fahren zum Camping Capilha an der Lagune Mirim, ein sicherer und sauberer Platz. Es gibt eine direkte Verbindung zum  weitläufigen Sandstrand des Süsswassersees. Wir sind glücklich, dieser Strand bietet unseren Hunden genug Auslauf. Wie schon gestern, lassen wir immer nur einen von beiden frei.
Die letzte Nacht zog eine Gewitterfront über den Landstreifen, bis in die frühen Morgenstunden hat Carmela aus Angst vor den lauten Donnern zittern müssen. Es tut ihr gut, sich frei bewegen zu können. Rocky missfällt sein Dasein an der Leine, aber bald ist er auch an der Reihe. Nach einer Weile wird wieder getauscht, so machen wir das über 2 Stunden lang.
  P1000021
_1000111   _1000112
_1000114   _1000115
_1000118   _1000153
_1000127   _1000139

Auf Möwenjagd.
  _1000142
_1000137   _1000162
_1000131   Der Gaucho sucht die freilaufenden Kühe am Strand auf. Sie sind noch weit entfernt.
_1000167
_1000169   Wir treten den Rückweg an. Am Nachmittag machen wir den herrlichen Spaziergang noch einmal.
P1000020  

Übernachtungsplatz: Estacionamento Capilha

GPS: S 33 54.076’, W 53 30.635’
Preis: 25 R$ PP
Strom: Ja 120/230
Wasser: Ja
WiFi: Ja
Big Rigs: Ja
Dogs: Ja