Jan 292019
 
151_YPF_Mendoza-Copec_Rio_Blanco    
Zwei Tage bleiben wir an der  YPF Tankstelle Mendoza Süd. In dieser Zeit klärt Dany für uns ab, ob es das entsprechende Automatikgetriebeöl und die Filter in Santiago bei Mercedes gibt.
Nachdem sich die Frage nach dem Öl und der Filter positiv geklärt hat, lässt Dany seine Kontakte und seinen Charme spielen, damit wir am Donnerstag einen Termin bei der Mercedes Garage bekommen. Tausend mal DANKE!

Nun geht es im Sauseschritt, naja so “schnell” wie es für  das Womo möglich ist, den ganzen Weg wieder zurück nach Santiago. Immerhin ist die Strecke sehr schön.

  _MG_3525
_MG_3528   Das chilenisch argentinische Grenzgebäude ist ein anderes für die Einreise nach Chile. Der ältere Komplex steht genau vor dem Skizentrum Portillo. Die Angestellten erkennen uns wieder: “Ihr seid doch die mit den Hunden?”. Zu lustig, anscheinend wechseln die Zollbeamten die Gebäudekomplexe.
Das Wohnmobil wird genauestens unter die Lupe genommen, zu finden ist sowieso nichts. Unser Kühlschrank ist noch von der letzten Grenzübertretung leer geblieben. Wenn es nichts zu beanstanden gibt, fragen die Beamten eben nach Alkohol, Zigaretten und Medikamenten. Hoho..
Wir fahren die vielen Kurven des Libertador hinunter bis zur Tankstelle Copec, wo wir schon vor drei Tagen geschlafen sind.   _MG_3530

Übernachtungsplatz: Copec Rio Blanco

GPS: S 32 54.459’, W 70 17.624’
Preis: Gratis
Strom: Nein
Wasser: Ja
WiFi: Nein
Big Rigs: Ja
Dogs: Ja

  P1100134