Jan 262019
 
149_Copec_Rio_Blanco-Punta_Colonial_de_Picheuta    
IMG_3479   Die Strasse Los Libertadores steigt steil und kurvenreich an. Sie ist eine Hauptverbindungsstrecke nach Chile und Argentinien für LKW’s .
Sie ist durchgehend geteert und dank dem Tunnel fährt man nicht höher als auf 3200 m.

Das Skizentrum Portillo befindet sich auch hier.

  _MG_3539
IMG_3485   Kurz nach dem Tunnel, auf argentinischem Territorium, führt eine Serpetinenerdstrasse  bei Las Cuevas über den Bermejo Pass (3900 m). Hierüber verlief vor dem Tunnelbau die alte Grenze.

Mario und Silvia fahren die Passtrasse hinauf.

IMG_3482   Auf dem Berggipfel steht die Statue des Cristo Redentor. Im Jahre 1904 erbauten Chile und Argentinien gemeinsam diese Statue zur Feier der Beilegung von Grenzstreitigkeiten.
Hier oben herrscht en kalter Sturmwind.
In Schlangenlinien fahren wir auf der chilenischen Seite den Pass wieder hinunter.   IMG_3488
_MG_3500   Wir erreichen nach 8,5 km erneut die Ruta 60 und dürfen noch einmal durch den Tunnel fahren.
Noch vor der Grenzabwicklung hat man die Möglichkeit einen Abstecher zum Mirador Aconcagua zu machen.
Der Aconcagua, “steinerner Wächter”, ist der höchste Berg ausserhalb des Himalaya.
  P1100140
P1100151   Der Gebäudekomplex des chilenischen und argentinischen Zolls für die Einreise nach Argentinien ist sehr gross. Man braucht die Kapazitäten, denn in der Sommerferienzeit ist hier viel Betrieb. Viele Argentinier machen mal schnell einen günstigen Shopping Abstecher nach Santiago de Chile, das Angebot dort ist gross und günstig.
Uns gefällt die Fahrt durch das Tal des Rio Mendoza.   P1100159
_MG_3509   Von der Grenze bis nach Mendoza sind es noch 200 km Fahrt. Auf halber Strecke machen wir Schluss für heute und geniessen die Ruhe und das Farbenspiel des Tals im Sonnenuntergang .

Übernachtungsplatz: An kleinem Bach

GPS: S 32 40.891’, W 69 31.582’
Preis: Gratis
Strom: Nein
Wasser: Nein
WiFi: Nein
Big Rigs: Ja
Dogs: Ja

  _MG_3510