Jan 192019
 
144_vor_PN_Lanin-Las_Lajas    
“Schlafender Riese” wird der 3728 müM hohe Vulkan Lanín genannt. Die letzte Eruption war im 18. Jahrhundert. Sein einmaliger “Eiskäppi- Gletscher” auf der schneebedeckten Spitze der Pyramide ist 8 m dick.   _MG_3425
_MG_3416   Waren wir eben noch im Nationalpark Villarrica auf chilenischer Seite ist der Übergang bei der Zollstelle Paso Mamuil Malal in den Nationalpark Lanin auf argentinischer Seite fliessend.
Der Vulkan ist der zentrale Punkt im gleichnamigen 412000 ha grossen Nationalpark. Vor 80 Jahren wurde der argentinische Park zum Schutz des patagonischen Waldes errichtet. Dazu gehören auch die Baumarten Raulí und Araucarie.   _MG_3428
_MG_3419   Die Araucarie hat keine Nadeln, es sind eher harte Blätter die eng an den Ästen aneinander gereiht sind.

Übernachtungsplatz: In einer Felsenbucht an der Ruta 40 bei Las Lajas

GPS: S 38 20.351’, W 70 04.433’
Preis: Gratis
Strom: Nein
Wasser: Nein
WiFi: Nein
Big Rigs: Ja
Dogs: Ja

  IMG_3440