Jan 302018
 
037_15km_vor_Cerro_Castillo-Rio_Simpson   Nur noch wenige Kilometer ist dieser Teil der Carretera Austral eine Naturstrasse. Ab Cerro Castillo ist geteert. Wir haben das Gefühl auf einem Teppich zu fahren, so angenehm ist das Fahrerlebnis nach den vielen Stunden des Rüttelns.
Rocky und Carmela sind die letzten zwei Tage zu kurz gekommen.
Diese Flussebene bietet den Beiden etwas Abwechslung, obwohl sie an der Leine bleiben müssen (Naturschutzgebiet).
  IMG_2251
IMG_2257   IMG_2252
P1080435   Zwischen der chaotischen Stadt Coyhaique und Puerto Aysen finden wir Nacho’s und Sandra’s Campingplatz am Rio Simpson. Die beiden verkaufen organische Salate aus ihren Treibhäusern und sie trennen Abfall, was in Chile eine grosse Ausnahme ist. Leider ist die nötige Infrastruktur dafür noch nicht vorhanden. Aber sie scheinen Wegbereiter zu sein, wie einige wenige andere auch.
Wir erfahren, dass wir uns in einem weltbekannten Anglerparadies befinden. Der Rio Simpson soll sehr reich an Forellen sein.
Nacho’s Gäste bleiben darum in der Regel auch einige Tage.
  P1080438
P1080450   Für den Moment vertreiben wir die Fische an dieser Stelle.
Die Fischer sind alle viel weiter oben.
Diese Stelle des Flusses liegt am Fischerweg im weitreichenden Naturreservat. Eigentlich sind Hunde hier nicht erlaubt. Was sich Nacho wohl dabei gedacht hat, als er uns hierhin zum spazieren schickt. Wahrscheinlich: Lasst euch nicht erwischen!
Aber wir sind sowieso alleine, weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen.
  P1080445

Übernachtungsplatz: Camping Las Torres del Rio Simpson 

GPS: S 45 25.455, W 72 26.455
Preis: 6000 CH$ pro Person
Strom: Ja
Wasser: Ja
WiFi: Ja
Big Rigs: Ja (bis 5 Tonnen)
Dogs:Ja