Iguazú- Wasserfälle

Iguazú- Wasserfälle

  Der Streuner muss nach knapp einem Jahr seine Aufenthaltsgenehmigung für Uruguay verlängern. In Uruguay dürfen von Gesetzes wegen Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen ein Jahr lang im Land bleiben. Erich fährt aus diesem Grund zusammen mit Mario nach Argentinien. Auf Mario’s Liste der Sehenswürdigkeiten in Südamerika fehlen noch die gigantischen Wasserfälle des Flusses Iguazú in […]

Kurztrip nach New York City

Kurztrip nach New York City

  Erich lässt Ersatzteile für den defekten Slideout und noch ein paar andere mechanische Teile fürs Wohnmobil  nach New York City liefern. Silvia soll zusammen mit Silvia vom Paraiso Suizo die Sachen nach Uruguay zurück bringen. Es ist kaum zu glauben, dass die Reise der beiden Frauen günstiger ist, als wenn das Paket direkt von […]

Gaucho Meisterschaft in Tres Puentes

Gaucho Meisterschaft in Tres Puentes

  Wie es saisonale Fussball,- oder Eishockeymeisterschaften gibt, haben die Gauchos, hier auch ihre Meisterschaften. Das ganze Jahr wird mit den Pferden geübt. Die Kategorien sind nach Alter und Geschlecht aufgeteilt. Die Kleinsten nehmen bereits an den Meisterschaften teil. Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Der allerjüngste Teilnehmer wird von seinem Vater durch […]

173. Etappe: Gualeguaychu – Paraiso Suizo

173. Etappe: Gualeguaychu – Paraiso Suizo

  Nach dem Besorgen der Hundepapiere sind wir gegen Mittag marschbereit und nehmen die 440 km bis ins Paraiso Suizo in Angriff. Den Apero verpassen wir, jedoch werden wir kurz vor dem Nachtessen herzlich begrüsst und in Empfang genommen. Übernachtungsplatz: Paraiso Suizo GPS: S 34 47.351’, W 55 25.884’Preis: GratisStrom: JaWasser: JaWiFi: JaBig Rigs: JaDogs: […]

172. Etappe: Colonia Dora – Gualeguaychu

172. Etappe: Colonia Dora – Gualeguaychu

  Der Slideout-Antrieb macht immer hässlichere Geräusche. Ich schaue nach und stelle fest, dass ein Zahnrad Späne macht bei der Zahnstange. Beim leeren der Abwassertanks bemerke ich, dass Strom auf dem Chassis ist. Big sh….. Wir beschliessen, auf dem schnellsten Weg zurück nach Uruguay zu fahren, um die Defekte zu reparieren. Wir fahren über 800 […]

171. Etappe: Ruinas del Quilmes – Colonia Dora

171. Etappe: Ruinas del Quilmes – Colonia Dora

  Es ist Fastnacht! es scheint so, als ob ganz Argentinien auf den Strassen unterwegs.ist.In Amaicha de Valle machen wir einen Zwischenstopp, um das Museum Pachamama zu besuchen. Das Museum Pachamama huldigt den Ureinwohnern. Die übergrossen Steinfiguren und die fantastischen Ornamente beherrschen das ganze Areal. Das Thema Steine wird in einem Raum, in dem auch […]

170. Etappe: Quebrada de las Conchas – Ruinas del Quilmes

170. Etappe: Quebrada de las Conchas – Ruinas del Quilmes

  Der Besuch der Quebrada de las Conchas ist auch diesmal faszinierend. Es ist einfach eine schöne Schlucht. Weiter geht es Richtung Amaicha del Valle. Die Ruinas del Quilmes liegen auf dem Weg und sind absolut sehenswert.Dafür müssen wir nochmal durch Cafayate fahren. Entlang der Ruta 40 kommen wir an verschiedenen Bodegas  und vielen Weinreben […]

169. Etappe: Cachi – Quebreda de las Conchas

169. Etappe: Cachi – Quebreda de las Conchas

  Die Ruta 40 durchzieht auf voller Länge die Calchaquies Täler.Als Calchaquies-Täler bezeichnet man die Kette zusammenhängender Täler am Ostabhang der Anden. Meistens wird aber nur der  Abschnitt im Dreieck zwischen Salta, Cachi und Cafayate als Valles Calchaquies bezeicnet.  Erich führt uns im Wohnmobil aus Cachi heraus. Danach übernehmen wir mit dem Auto die Führung. […]

168. Etappe: El Alisal - Cachi

168. Etappe: El Alisal – Cachi

  Im Städtchen Cerrillos decken wir uns mit ein paar Lebensmitteln ein. Nur wenige Kilometer fahren wir auf der Landstrasse 68 bis wir auf die Strasse 33 abbiegen. Bei Chicoana führt die Strasse in ein enges Tal.     Nach dem Friedhof am Ortsende fängt die Strasse an zu steigen. Eine atemberaubende Landschaft liegt vor […]

167. Etappe: nahe Huancar – El Alisal

167. Etappe: nahe Huancar – El Alisal

  Die Strecke ist für Einheimische eine beliebte Abkürzung nach San Antonio de los Cobres. Für uns ist es eine Fahrt durch eine karge, aber reizvolle Landschaft auf dem Altiplano. Mitten im Irgendwo taucht ein Dörfchen auf. Rund um die Kirche stehen halbfertige Häuser. Manchmal fehlt eine Wand oder sogar das Dach. Man dichtet es […]

166. Etappe: Andes Nomades Desert Camp – nahe Huancar, AR

166. Etappe: Andes Nomades Desert Camp – nahe Huancar, AR

  Nach Argentinien fahren wir über den Paso de Jama.(Lama Pass). Es sind 300 km Fahrt über den Altiplano bis zu unserem Übernachtungsplatz auf argentinischer Seite. Es ist schon 11 Uhr als wir die Andenstrasse in Angriff nehmen. Silvia ist vorher noch “schnell” in der französischen Bäckerei knusprige Baguettes einkaufen gegangen. Schon wenige Kilometer nach […]

165: Etappe: vor San Pedro – Andes Nomads Desert Camp

165: Etappe: vor San Pedro – Andes Nomads Desert Camp

  Der Campingplatz Andes Nomades wird vom Chilenen Maurizio geführt. Er spricht auch französisch und englisch. Ausserdem hat er eine grosse Waschmaschine, was durchaus ein Pluspunkt ist. Endlich kann man die Wäsche selber waschen statt in eine Wäscherei zu geben.Den alten Hund von Maurzio bekommen wir nur einmal zu Gesicht. Das ist, als sich Carmela, […]

164. Etappe: vor Geysir Tatio – vor San Pedro de Atacama

164. Etappe: vor Geysir Tatio – vor San Pedro de Atacama

  Heute ist schon sehr früh Tagwache. Regula, Mario, Beni und Silvia brechen um 5.15 Uhr mit unserem Suzuki und Bens Nissan zu dem Geysirfeld von Tatio auf.Mit 4300 m ist es das höchste Geysirfeld der Welt. Erich und Jörg fahren etwa um 9 Uhr vom Platz ab und lassen bewusst die schlechte Naturstrasse zu […]

163. Etappe: Calama – vor Geysir Tatio

163. Etappe: Calama – vor Geysir Tatio

  Gemeinsam mit Regula, Jörg und Beni fahren wir über den Altiplano Richtung San Pedro de Atacama. Schon nach 30 km erreichen wir die Wüstenoase Chiu Chiu.mit ihrer berühmten Kirche. Der Ort liegt auf 2525 Metern Höhe.Die Kirche San Francisco aus dem 16. Jahrhundert ist die älteste Kirche Chiles und wurde durch tausende einheimischer Arbeiter […]

162. Etappe: bei La Portada Antofagasta – Calama

162. Etappe: bei La Portada Antofagasta – Calama

    An einer Raststätte für LKW-Fahrer bekommen wir doch noch unser Wasser für den Tank, zum Duschen reicht es. An dieser Raststätte befindet sich ein gepflegter Kakteengarten. Die Blüten des mexikanischen Kaktus sind sehr schön. Die daraus entstehenden Früchte kann man essen.     Wir befinden uns in einer Gegend von Kupferminen. Bei Calama […]

161. Etappe: Observatorio Paranal – bei La Portada Antofagasta

161. Etappe: Observatorio Paranal – bei La Portada Antofagasta

  Wasser ist in der Atacama rar. Normalerweise ist es kein Problem an Tankstellen den Wassertank vom Wohnmobil mit Trinkwasser aufzufüllen. Hier ist das unmöglich, es gibt kein Wasser für uns. Die einheimischen Haushalte bekommen entsalzenes  Meerwasser. An der Kreuzung zur Ruta 5 fahren wir 17 km in die entgegengesetzte Richtung zur Handskulptur “Mano del […]

160. Etappe: PN Pan de Azúcar – Observatorio Paranal

160. Etappe: PN Pan de Azúcar – Observatorio Paranal

    Am Abend vor unserer Abreise geniessen wir einen schönen Sonnenuntergang.     Jeden Samstag gibt es die Möglichkeit an einer Führung zum ESO Paranal teilzunehmen.  Das Observatorium wird von der Europäischen Südsternwarte (ESO) betrieben und ist Standort des Very Large Telescope (VLT). Im Besucherzentrum erfahren wir in einem kurzen Video was uns Gigantisches […]

159. Etappe: Bahia Inglesa – PN Pan de Azúcar

159. Etappe: Bahia Inglesa – PN Pan de Azúcar

    Bei Chañaral biegen wir zum PN Pan de Azúcar ab. Die Atacama Wüste sieht aus wie eine Mondlandschaft.     Vor dem Parkeingang gibt es viele schöne Plätze für uns. Hier sind Hunde noch erlaubt. Tagtäglich haben Rocky und Carmela freien Auslauf am weissen Sandstrand. Rocky buddelt, Carmela guckt zu. Beide jagen Möwen […]

158. Etappe: Embalse Elqui Puclaro – Bahia Inglesa

158. Etappe: Embalse Elqui Puclaro – Bahia Inglesa

    Im Valle Elqui fahren wir an den Weinbergen der weissen Trauben für das leckere Getränk Pisco Sour vorbei. In La Serena füllen wir unsere Vorräte für die nächsten Tage auf.     Auf der Ruta 5 fahren wir bis zum Badeort Bahia Inglesa. An der Promenade des weissen Sandstrands ist recht viel Volk […]

157. Etappe: Cuesta del Viento – Embalse Elqui Puclaro

157. Etappe: Cuesta del Viento – Embalse Elqui Puclaro

    Am argentinischen Zoll fragt man uns, ob wir noch gleichentags bis zur chilenischen Zollstation fahren. Immerhin liegen die beiden Grenzstationen etwa 160 km auseinander. Der eine Zoll gibt dem anderen Zoll Bescheid, wer gleichentags  rüberkommt. Sonst wird eine Suchaktion gestartet. Die Wetterbedingungen für die Fahrt über den 4772 m hohen Pass sind sehr […]

156. Etappe: Parque Provincial Ischigualasto – Cuesta del Viento

156. Etappe: Parque Provincial Ischigualasto – Cuesta del Viento

      Vom Valle de la Luna führt die Strasse 150 zum einmalig schönen Andenpass Paso del Agua Negra. Er ist nur im Sommer für eine Überfahrt offen. Kurz vor der argentinischen Grenze machen wir Halt an einem Stausee. Im Hintergrund sind die über  5000 m hohen Andengipfel zu sehen. Übernachtungsplatz: Am Ufer des […]

155. Etappe: YPF Mendoza – Parque Provincial Ischigualasto

155. Etappe: YPF Mendoza – Parque Provincial Ischigualasto

    Im eigenen Auto nimmt man an einer Rundtour von 40 km Länge durch die Urgeschichte der Erde teil. Nirgendwo sonst auf der Welt wurden so alte Dinosaurierskelette gefunden.      Die älteste Gesteinslandschaft im Park ist hier zu finden. Das Valle Pintado sieht aus wie eine Mondlandschaft. Im Volksmund heisst der Park auch […]

154. Etappe: Copec Rio Blanco – YPF Mendoza, Argentinien

154. Etappe: Copec Rio Blanco – YPF Mendoza, Argentinien

    Heute fahren wir in einem Zug nach Mendoza. Das Wohnmobil fährt wieder gut. Der Wechsel der Filter und des Automatikgetriebeöls war notwendig. Am späteren Nachmittag geht Silvia bei einer Tierärztin vorbei. Die Grenzpapiere für die Hunde sind wieder fällig. Am anderen Morgen lässt Silvia sich von Erich in die Stadt zur Senasa fahren. […]

153. Etappe: Adolfo Arenas, Santiago – Copec Rio Blanco

153. Etappe: Adolfo Arenas, Santiago – Copec Rio Blanco

    Am Sonntag Mittag scheint Santiago wie menschenleer. Es herrscht kaum Verkehr. So kommen wir schnell zur Stadt raus.Wieder legen wir einen Übernachtungsstop bei der letzten Tankstelle vor der Grenze ein.   Übernachtungsplatz: Copec Rio Blanco GPS: S 32 54.457’, W 70 17.616’Preis: GratisStrom: NeinWasser: JaWiFi: NeinBig Rigs: JaDogs: Ja    

152. Etappe: Copec Rio Blanco – Adolfo Arenas, Santiago

152. Etappe: Copec Rio Blanco – Adolfo Arenas, Santiago

    Jetzt sind wir doch bei Loretos Geburtstagsparty dabei! Am Abend vorher wird dekoriert.Die Gastfreundschaft von Lore und Dany ist grenzenlos. Ihre eigenen Hunde bringen sie zu Lores Mutter, damit unsere Hunde im Vorgarten wohnen dürfen. Die beiden fühlen sich nach wenigen Stunden daheim. Sie verteidigen das Haus gegen Fremde (Hunde) und vergöttern Dany […]

151. Etappe: YPF Mendoza–Copec Rio Blanco

151. Etappe: YPF Mendoza–Copec Rio Blanco

    Zwei Tage bleiben wir an der  YPF Tankstelle Mendoza Süd. In dieser Zeit klärt Dany für uns ab, ob es das entsprechende Automatikgetriebeöl und die Filter in Santiago bei Mercedes gibt. Nachdem sich die Frage nach dem Öl und der Filter positiv geklärt hat, lässt Dany seine Kontakte und seinen Charme spielen, damit […]

150. Etappe: Kleiner Bach an Ruta 7 – YPF Mendoza

150. Etappe: Kleiner Bach an Ruta 7 – YPF Mendoza

    Unterwegs entdeckt: Das hier ist keine Petflaschenabgabestelle!Diese Wasserflaschen werden dem Denkmal der Disfunta Correa geopfert. Die arme Frau ist vor langer Zeit auf dem Weg zu ihrem kranken Mann verdurstet, ihr Baby hat überlebt.     An vielen Weingütern vorbei erreichen wir eine sehr grosszügig angelegte und angenehme YPF Tankstelle im Süden von […]

149. Etappe: Copec Rio Blanco, Chile – kleiner Bach nähe Ruta 7, AR

149. Etappe: Copec Rio Blanco, Chile – kleiner Bach nähe Ruta 7, AR

      Die Strasse Los Libertadores steigt steil und kurvenreich an. Sie ist eine Hauptverbindungsstrecke nach Chile und Argentinien für LKW’s . Sie ist durchgehend geteert und dank dem Tunnel fährt man nicht höher als auf 3200 m. Das Skizentrum Portillo befindet sich auch hier.     Kurz nach dem Tunnel, auf argentinischem Territorium, […]

148. Etappe: Adolfo Arenas, Santiago – Copec Rio Blanco

148. Etappe: Adolfo Arenas, Santiago – Copec Rio Blanco

  Weiter geht es. Quer durch Santiago auf der Ruta 5, dann auf die Ruta 57 bis nach Los Andes. Am Fusse des Paso Libertador übernachten wir bei der Copec, die letzte Tankstelle vor der Grenze. Übernachtungsplatz: Copec Rio Blanco GPS: S 32 54.456’, W 70 17.611’Preis: GratisStrom: NeinWasser: JaWiFi: NeinBig Rigs: JaDogs: Ja  

147. Etappe: Camping Lago Colbún – Adolfo Arenas, Santiago

147. Etappe: Camping Lago Colbún – Adolfo Arenas, Santiago

  Wir freuen uns, Lore und Dany wieder zusehen. Kurzfristig haben wir uns angemeldet und werden mit einem gemütlichen Abend in fröhlicher Runde bei Wein und Asado begrüsst. Alle Überredungskünste von Dany, dass wir bleiben sollen, nützen nichts. Wir wollen weiterziehen. Es gibt doch noch so viel zu sehen für Mario, bevor er zurück in […]